Verdun – ein Kapitel deutscher Geschichte

Verdun2017 1Verdun steht auch heute noch für eine der schlimmsten und blutigsten Schlachten im Ersten Weltkrieg.

Insgesamt rund 700.000 Menschen mussten in dieser sinnlosen Materialschlacht ihr Leben lassen, ca. 338.000 deutsche und 364.000 französische Soldaten.

Um sich nach nunmehr 100 Jahren einen Eindruck von diesem Ort zu machen, fuhren die Klassen 9a und 9b im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts nach Verdun.

Eine Führung des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. ermöglichte den Schülerinnen und Schülern, eine ungefähre Vorstellung von den katastrophalen hygienischen Bedingungen und der mangelnden medizinischen Betreuung zu erhalten. Beim Gang durch das Fort Douaumont wurden sie darauf hingewiesen, dass es überall nach Verwesung und Exkrementen gestunken habe und die Soldaten einem dauernden Granatenbeschuss ausgesetzt waren. Hinzu kam die schlechte Versorgung mit Lebensmitteln und Wasser und nur unzureichende Informationen über das unmittelbare Kriegsgeschehen.

 

Lesenacht mit Autorenlesung

Lesenacht2

 

Eine ganz besondere Lesenacht erlebten die Schüler der Klasse 6a, die neben der Übernachtung in der Schule, die Gelegenheit hatten, der Geschichte eines noch nicht veröffentlichten Kinderbuchs zu lauschen. Diese wurde ihnen von Kurt Faller, dem Autor des Buches, höchstpersönlich vorgelesen, der die Schüler um ein ehrliches Feedback bat, da es die erste Lesung vor jungem Publikum war. Jeder Schüler hatte die Möglichkeit, Ideen, Fragen, Kritik zu äußern, bevor das Buch in Druck geht.

GospelworkshopSimmernFlyer

 

Freundschaft ist bunt .....!“

 

Malwettbewerb2017

lautete das Thema des diesjährigen Malwettbewerbs der Volksbanken und Raiffeisenbanken, an dem die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Simmern wieder vielfältige Arbeiten abgegeben und das Thema Freundschaft individuell und kreativ umgesetzt haben.

loader