Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern begrüßt neue Fünftklässler mit buntem Programm

Einschulung1

Eine etwas andere Begrüßungsfeier erlebten die 48 neuen Fünftklässler an der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern.

Coronabedingt erfolgte die Einschulung der beiden 5. Klassen jeweils im Klassenverband und unter strengen Hygieneregeln.

„Du bist wertvoll“, so lautete das Motto des Gottesdienstes und der anschließenden Feier.  Das Kostbare und die Einzigartigkeit jedes Einzelnen hob Schulpfarrer Markus Michel in seiner Ansprache besonders hervor.

„Schön, dass ihr alle hier seid. Eure neuen Klassenlehrerinnen und ich sind schon ganz gespannt, euch kennenzulernen“, begrüßte Rektor Raoul Roth zu Beginn die neuen Fünfer mit ihren Eltern.

Einschulung2Im Anschluss an die Rede des Schulleiters folgten die Darbietungen der einzelnen Klassen des 6. Schuljahres.

So gaben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a Tipps für eine gute Gemeinschaft in der neuen Klasse.

Mit einem Sketch hieß die Klasse 6b die neuen Schülerinnen und Schüler „Herzlich willkommen!“.

Einschulung3Die Klasse 6c erklärte mithilfe kunstvoll gestalteter Plakate die einzelnen Schulfächer an der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus.

Den Abschluss bildete eine gemeinsame musikalische Aktion aller Sechstklässler auf dem Schulhof.

Im Rahmen einer Kennenlernwoche hatten die neuen Fünfer dann die Gelegenheit, sich mit ihrer neuen Schule und ihren neuen Klassenlehrerinnen Nadine Sünder (5a) und Simone Kohl/ Anja Köchling (beide 5b) vertraut zu machen. Hierzu wurden verschiedene Kooperationsspiele und teambildende Maßnahmen, auch unter Mitwirkung der neuen Schulsozialarbeiterin Michele Rupp, durchgeführt.

 

Informationen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Ferien neigen sich dem Ende zu, das neue Schuljahr beginnt.  Wir werden am Montag regulär unter Einhaltung der Hygieneregeln mit dem Unterricht beginnen.

Folgendes ist allerdings zu beachten:

Sollte Ihr Kind sich in den letzten beiden Wochen in einem Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html)

aufgehalten haben, so darf es erst wieder in die Schule, sobald die 14-tägige Quarantäne-Zeit vorüber ist.

Ebenfalls darf das Schulgelände und Schulgebäude nicht betreten werden, wenn Ihr Kind deutliche Symptomatik aufweist wie

  • Fieber (≥38,5°C bei Kleinkindern, ≥38°C bei Schulkindern) und/oder
  •  Husten (nicht durch eine chron. Erkrankung verursacht) und/oder
  • Störung des Geruchs und/oder Geschmackssinns und/oder
  •  akute Symptome einer Atemwegserkrankung jeglicher Schwere und/oder
  •  Kontakt zu bestätigtem COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage vor der Erkrankung

Weiterhin gilt im Bus, auf dem Schulgelände und im Schulgebäude Maskenpflicht  und das Abstandsgebot.

Frau Ministerin Dr. Hubig hat ein Elternschreiben zum Schulstart verfasst, dass Sie unter dem Link

https://schulbox.bildung-rp.de/index.php/s/MZSrt3msQt8wgbA auf unserer Schulbox lesen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind einen guten Schulstart.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß

Raoul Roth

Schulleiter

 

 

Medienscouts der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus klären Schüler der Jahrgangsstufe 5 über Medien als Zeitfresser auf

Medienscouts2020 1

In den letzten Monaten haben die Medienscouts der FKS RS plus Simmern mehrere Präventionsworkshops vorbereitet. In dieser Woche starteten die Scouts ihre Präventionsreihe in der 5b. Diese komplette Jahrgangsstufe wird in den kommenden Wochen über die Vor- und Nachteile von neuen Medien insbesondere von Konsolen und Smartphones informiert. So konnten die Medienscouts schon im Vorfeld über Abfragen der Jugendlichen herausfinden, wie viel Zeit die Kids an Konsolen und ihrem Smartphone verbringen. Es stellte sich heraus, dass die neuen Medien große Zeitfresser sein können.

Medienscouts2020 2Mit großem Interesse nahmen dann die Kleinsten unserer Schule am Workshopangebot teil und redeten offen mit den Scouts. Intensiv befassten sich die Schüler mit dem Thema und hatten Spaß daran, den Scouts mitzuteilen, welche Apps und Games sie nutzen. Aufgelockert wurde der Vortrag durch anschauliche Filme. Gemeinsam sammelten die Medienscouts mit den Schülern Vorschläge und Regeln für die richtige Nutzung dieser Medien und erstellten einen kleinen Regelkatalog, den die Fünftklässler ihren Eltern vorstellen können. Somit wollen die Scouts den jüngeren Schülern aufzeigen, wie sie es schaffen können, Konsolen und Smartphones öfters nicht zu nutzen!

(Evelyn Keer/Niklas Radschikowsky, FKS RS+ Simmern)

 

Kunst, Medien und Kultur – Schüler beleuchten die Einflüsse Vincents van Gogh auf den Hunsrücker Maler Ströher

Pro-Winzkino Simmern, Freundeskreis Friedrich Karl Ströher und FKS Realschule Plus Simmern überzeugen gemeinsam mit dritter Vernissage und dem Film „Loving Vincent“

 

EroeffnungKino2020 1Der Hunsrücker Künstler Friedrich Karl Ströher ist seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 neuer Namensgeber der Realschule Plus in Simmern. Anlässlich der gelungenen Namensgebung wurden in den letzten Monaten viele Kunstprojekte auf den Weg gebracht. So begaben sich die Kunstlehrerinnen Frau Schmaus und Frau Werkle-Staudt mit ihren sechsten Klassen auf Spurensuche. Sie wollten die Einflüsse Vincents van Gogh auf Ströher herausfinden. Hierzu interpretierten Schülerinnen und Schüler dieser Klassen Bildvorlagen des niederländischen Künstlers neu. Unter der Leitung von Frau Schmaus wurden weitere Einflüsse van Goghs beleuchtet und in der Ströher-AG künstlerisch umgesetzt. Diese Arbeitsgemeinschaft ist ein Teil des Ganztagsangebotes der FKS Realschule plus Simmern. Hier können sich Kinder und Jugendliche kreativ verwirklichen und erhalten in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

EroeffnungKino2020 2Im Anschluss an die Vernissage und die von den zehnten Klassen her- und bereitgestellten Snacks wurde der Film „Loving Vincent“ gezeigt. In eindrücklichen Bildern wird hier die Todesursache van Goghs kriminalistisch und künstlerisch sehr aufwendig aufgearbeitet. Die Resonanz der Kinobesucher bestätigt den Machern vom Pro Winzkino und dem Initiator von KuMeKU (Niklas Radschikowsky), dass es weitere spannende und interessante Kooperationsprojekte dieser Art geben wird. Wer sich die Originalbilder gerne ansehen möchte, hat hierzu ab Mitte März nochmals die Möglichkeit. Dann werden die Kunstwerke im Neuen Schloss Simmern abermals ausgestellt.         

(Text: Niklas Radschikowsky, Bilder: Volker Berg)