Kunst, Medien und Kultur – zweite Kinokooperation vom Publikum erfolgreich angenommen

Pro-Winzkino Simmern, Freundeskreis Friedrich Karl Ströher und FKS Realschule Plus Simmern überzeugen gemeinsam mit neuer Vernissage und Ströher-Lebensverfilmung

KuMeKuDer Hunsrücker Künstler Friedrich Karl Ströher ist seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 neuer Namensgeber der Realschule Plus in Simmern. Anlässlich der gelungenen Namensgebung wurden mehrere Kunstprojekte auf den Weg gebracht. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Pro-Winzkino Simmern und der Friedrich-Karl-Ströher RS+ konnten die Macher nun auch den Freundeskreis Ströher gewinnen. Gemeinsam stellten sie pointilistische Landschaftsbilder von Kindern aus den fünften und zehnten Klassen vor. Hierzu interpretierten Schülerinnen und Schüler dieser Klassen eine Bildvorlage künstlerisch neu. Herausgekommen sind facettenreiche Bilder, die das ideenreiche Schaffen der Schüler dokumentieren. Im Anschluss an die Vernissage wurde der Film „Zum Horizont und zurück – Ströher ein Malerleben“ gezeigt. In eindrücklichen Bildern zeichnet die vom Hunsrück stammende und in Köln lebende Regisseurin Ute Casper das Leben des talentierten Künstlers nach. Die Veranstaltung endete mit einem lebhaften Gespräch der über 80 Gäste über das Wirken und Leben von Friedrich Karl Ströher.

Die Resonanz der Kinobesucher bestätigt den Machern vom Pro Winzkino und dem Initiator von KuMeKU (Niklas Radschikowsky), dass es weitere spannende und interessante Kooperationsprojekte dieser Art geben wird.

Wer sich die Originalbilder gerne ansehen möchte, hat hierzu im Februar nochmals die Möglichkeit. Dann werden die Kunstwerke im Neuen Schloss Simmern abermals ausgestellt.