Bundesweiter Vorlesetag an der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern

Vorlesetag4Am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen nahm in diesem Jahr auch die Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern mit einem besonderen Programm für die Klassenstufen 5, 6 und 7 teil.

Um die Bedeutung und Wichtigkeit des Lesens und auch Vorlesens hervorzuheben, hatte die Schule zum ersten Mal Lesementoren des Projekts „Mentor“, das bereits seit einigen Jahren an der Schule etabliert ist, zum Vorlesen in die Klassen 5 und 6 eingeladen. Die Leselernhelfer, die sonst einmal wöchentlich einzelne Kinder individuell fördern, lasen nun jeweils einer ganzen Klasse vor. „Drachenzähmen leicht gemacht“ von Cressida Cowell gehörte ebenso zu den Texten wie auch Gespenstergeschichten.

Für die 7. Klassen war der Stadtbürgermeister von Simmern, Dr. Andreas Nikolay, der Einladung der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus gefolgt und las den Schülerinnen und Schülern aus einem seiner Lieblingsbücher über Martin Luther King vor.Vorlesetag2

Im Anschluss an die Lesung erfolgte eine Diskussion über Rassismus und Diskriminierung.

Doch nicht nur diese Themen boten den Siebtklässlern Raum für viele Anmerkungen und Fragen, auch die Arbeit und das Tätigkeitsfeld eines Bürgermeisters weckte das Interesse der Jugendlichen.

Daher musste Dr. Andreas Nikolay den Anwesenden versprechen, im Frühjahr die 7. Klassen nochmals zu besuchen, um alle noch ausstehenden Fragen zu beantworten.