Kunst, Medien und Kultur – Schüler beleuchten die Einflüsse Vincents van Gogh auf den Hunsrücker Maler Ströher

Pro-Winzkino Simmern, Freundeskreis Friedrich Karl Ströher und FKS Realschule Plus Simmern überzeugen gemeinsam mit dritter Vernissage und dem Film „Loving Vincent“

 

EroeffnungKino2020 1Der Hunsrücker Künstler Friedrich Karl Ströher ist seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 neuer Namensgeber der Realschule Plus in Simmern. Anlässlich der gelungenen Namensgebung wurden in den letzten Monaten viele Kunstprojekte auf den Weg gebracht. So begaben sich die Kunstlehrerinnen Frau Schmaus und Frau Werkle-Staudt mit ihren sechsten Klassen auf Spurensuche. Sie wollten die Einflüsse Vincents van Gogh auf Ströher herausfinden. Hierzu interpretierten Schülerinnen und Schüler dieser Klassen Bildvorlagen des niederländischen Künstlers neu. Unter der Leitung von Frau Schmaus wurden weitere Einflüsse van Goghs beleuchtet und in der Ströher-AG künstlerisch umgesetzt. Diese Arbeitsgemeinschaft ist ein Teil des Ganztagsangebotes der FKS Realschule plus Simmern. Hier können sich Kinder und Jugendliche kreativ verwirklichen und erhalten in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

EroeffnungKino2020 2Im Anschluss an die Vernissage und die von den zehnten Klassen her- und bereitgestellten Snacks wurde der Film „Loving Vincent“ gezeigt. In eindrücklichen Bildern wird hier die Todesursache van Goghs kriminalistisch und künstlerisch sehr aufwendig aufgearbeitet. Die Resonanz der Kinobesucher bestätigt den Machern vom Pro Winzkino und dem Initiator von KuMeKU (Niklas Radschikowsky), dass es weitere spannende und interessante Kooperationsprojekte dieser Art geben wird. Wer sich die Originalbilder gerne ansehen möchte, hat hierzu ab Mitte März nochmals die Möglichkeit. Dann werden die Kunstwerke im Neuen Schloss Simmern abermals ausgestellt.         

(Text: Niklas Radschikowsky, Bilder: Volker Berg)