Leben und Wohnen im Hunsrück früher

Schüler der Friedrich-Karl-Ströher RS+ Simmern erforschen das Leben der Menschen im Hunsrück

Projekt6b 1Projekt6b 2

„Wie lebten die Kelten vor über 2000 Jahren im Hunsrück?“ und „Wie gestaltete sich der Alltag eines Bauern im Mittelalter vor über 600 Jahren?“ Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b gemeinsam mit ihren beiden Klassenleitern Niklas Radschikowsky und Heike Schmidt vor den Herbstferien nach.

In einer abwechslungsreichen Projektwoche konnten die Kinder anhand von vielen ausgewählten Stationen wissenswertes über die einzelnen Epochen dieser Menschen herausfinden.

Die Woche startete mit einem Besuch im Hunsrück Museum. Dort begrüßte Sie der Museumsleiter Fritz Schellack persönlich und gab den Schülern einen praktischen und kindgerechten Einblick in das Leben der Kelten und Bauern im Mittelalter.

An zwei weiteren Projekttagen eigneten sich die Zeitreisenden in Expertenteams neues Wissen an. So konnten sie spätestens an den „Highlighttagen“ im Freilichtmuseum Bad Sobernheim unter der Leitung der Museumspädagogin Frau Ebers und beim Besuch der Keltensiedlung in Bundenbach in den Herbstferien dieses Wissen praxisnah festigen und erproben.

Die gesammelten Eindrücke, Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Projektwoche werden von den jeweiligen Schülerexpertenteams in den kommenden Wochen auf Infotafeln kreativ festgehalten und sollen am diesjährigen Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teilnehmen.

Projekt6b 3