Die Simmersee AG stellt sich vor

Simmersee1

Wieder einmal ist die Simmersee AG sehr aktiv. Auch in diesem Jahr engagieren sich mehr als 20 Schülerinnen und Schüler außerschulisch für den Naturschutz am Simmersee. Mit Unterstützung des Fördervereins der Simmerbachaue, dem Bauhof Simmern und Biberexperten Herrn Homann lernen die Schüler/innen ihre natürliche, biologische Umwelt kennen, pflegen und achten.

Unter Anleitung reparierten einige Schüler/innen die Insektenhotels, die andere Gruppen vor 3 Jahren am See aufgebaut hatten. Dazu mussten die Hotels von den Halterungen abgeschraubt, die Netze und die Inhalte entfernt werden. Nach mühseliger Kleinstarbeit konnten die Jugendlichen Bienenröhrchen in Schlammpackungen einarbeiten und angebohrte Harthölzer für u. a. Wespen in den Hotels verstauen. Nachdem die Kästen wieder mit den Sicherheitsnetzen versehen waren, wurden sie wieder auf die Halterungen montiert (s. Bild). Eines der Hotels bedarf intensiverer Reparatur und bleibt deswegen über Winter abgebaut.

Andere Schüler/innen kümmerten sich in dieser Zeit um die Ordnung der Anlage, wie Müll sammeln und erstes Unkraut und v. a. Zigarettenkippen entfernen, die leider rücksichtslose Mitbürger hinterlassen haben.

Simmersee6Die dritte Gruppe kontrollierte die Weidenästchen(s. Bild), die im Letzten Jahr gesetzt wurden und setzen an den Stellen neue, an denen der Biber sich des leckeren Futters bereits bedient hat. An viele Stellen jedoch kamen die Jugendlichen ohne Gummistiefel nicht mehr ran, weil unsere Biber das hintere Biotop und den Simmerbach zu einer Einheit haben werden lassen. Um sich diese Phänomen zukünftig besser anschauen zu können, soll am hinteren Biotop ein Plateau entstehen, von dem man die gesamte Biberfläche übersehen kann, ohne den kleinen Freund zu stören.

Weitere Bilder und das Stellen der Vogellehrpfadschilder, die die AG bereits vor 4 Jahren eingereicht hat, werden folgen.

 

Simmersee4

Simmersee5 
 

Simmersee2 Simmersee3