1. Preis beim Thema "Wie wohnten die Menschen früher?"

Die Klasse 6b der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern überzeugte die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung mit sechs Infotafeln zum Thema "Wie wohnten die Menschen früher?"

Begeisterung bei allen Beteiligten! Herzlichen Glückwunsch!

BpB 01

Der erste Preis in der Kategorie „Wie wohnten die Menschen früher?“ beim größten deutschsprachigen und weltweit ausgeschriebenen politischen Wettbewerb in diesem Jahr ging an die Klasse 6b der FKS Realschule plus Simmern. Gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften Herrn Radschikowsky und Frau Schmidt hatte die Klasse sechs Infotafeln über das historische Wohnen im Hunsrück erstellt. Dabei beschäftige sich die Klasse im Rahmen einer Projektwoche mit dem Thema „Wie wohnten die Menschen früher im Hunsrück?“. Sie recherchierten nicht nur in Büchern und im Internet, sondern besuchten gleich drei Museen in ihrer Umgebung (Hunsrück-Museum Simmern, Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim und Keltensiedlung Altburg), um dem Leben der Menschen der Region zur Zeit der Kelten – im 3. Jahrhundert vor Christus – im Mittelalter und im 19. Jahrhundert auf den Grund zu gehen. Hierbei wurden sie unter anderem von Herrn Dr. Fritz Schellack (Leitung Hunsrück-Museum) und von Frau Monika Ebers (pädagogische Leitung Freilichtmuseum) tatkräftig unterstützt. Die umfassenden Ergebnisse trugen die Schülerinnen und Schüler auf sechs sehr professionell und für ihre eigene Altersgruppe ansprechend gestalteten Infotafeln zusammen. Das Zusammenspiel von Inhalt und Darstellung überzeugte die Jury auf ganzer Linie.

Aus der Zusammenarbeit sind nun auch Kooperationen zwischen der Schule und den Museen gewachsen, bei der sich die Klassen der Schule an künftigen Ausstellungen beteiligen werden. Zur Preisverleihung kam nicht nur die Presse, sondern auch die Kommunalpolitiker Michael Boos (VG-Bürgermeister) und Andreas Nikolay (Stadt-Bürgermeister) sowie die Schulrätin Eva Schüller und Dr. Fritz Schellack erschienen, um der Klasse ihr persönliches Lob zu übermitteln.

Herr Lambertz (Leiter des Wettbewerbs): „Ich freue mich immer wahnsinnig, wenn ich die in diesem Jahr leider maskenbedeckten überraschten Gesichter sehe. Das ist wohl der schönste Teil meines Jobs.“ Der unter Einhaltung aller pandemiebedingten Sicherheitsvorkehrungen durchgeführte persönliche Besuch ist gerade in diesem Jahr ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung der Arbeit von Schülerinnen und Schülern. Besonders, da die Pandemie die Lernenden und Lehrenden immer wieder vor neue Herausforderungen stellt, sind diese positiven Erfahrungen von immensem Wert. Für die Schülerinnen und Schüler geht es im Juni aller Voraussicht auf eine Klassenfahrt nach Bonn mit einem tollen Bildungs- und Spaßprogramm.

 

 

weiterführende Links:

Artikel auf der Seite der Bundeszentral für politische Bildung

Bilder zum Schülerwettbewerb der BpB auf Instagram

Artikel der Rhein-Zeitung

Artikel in der Hunsrück News

Artikel auf dem Bildungsserver

Artikel auf der Seite des Bildungsministeriums

Beitrag in der Fernsehsendung Landesschau Rheinland-Pfalz (ab Sek. 42)

 

 

Informationen zur Anmeldung für Klasse 5:

Flyer Anmeldetermine FKS RS

Zur Anmeldung bitte folgende Unterlagen mitbringen:

  • Von allen Sorgeberechtigten unterschriebene Anmeldung (evtl. Sorgerechtsbescheinigung):  

         Anmeldeformular zukünftige Fünftklässler: Download

         oder

         Anmeldeformular zukünftige Fünftklässler mit sonderpädagogischem Gutachten: Download

  • Ausweiskopie oder Kopie der Geburtsurkunde
  • Gelber Schein Grundschule
  • Kopie des Halbjahreszeugnisses
  • Impfpass mit dem Nachweis Masernschutz/Immunitätsnachweis im Original

Die Anmeldung ist unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften im Sekretariat möglich.